Detailansicht

NummerD3.5.1905
TitelKollektive Konflikte erkennen und bearbeiten
Von03.12.2019 10.00 h
Bis05.12.2019 16.00 h
KursortOlten, Hotel Olten
ReferentInnenCorina Alchenberger (Mediatorin und Fürsprecherin)
Samuel Burri (Unia)
Freie Plätze12
   
Preis
Mitarbeitende von Gewerkschaften
- Kursgebühr CHF 1050.00
- Verpflegung CHF 345.00
- Übernachtung CHF 425.00
Andere
- Kursgebühr CHF 1545.00
- Verpflegung CHF 345.00
- Übernachtung CHF 425.00
Zielpublikum
Mitarbeitende von Gewerkschaften, Interessierte
Beschrieb
Es gibt verschiedene Konfliktarten und Konfliktformen. Die Gewerkschaftssekretärinnen und -sekretäre müssen zwischen kollektiven und individuellen Konflikten unterscheiden können. Sie erkennen, wenn sie individuelle Konflikte kollektivieren sollen, und wissen, wie sie diese gewerkschaftlich bearbeiten (Druck aufbauen usw.). Um Konflikte bearbeiten zu können, müssen sie fähig sein, diese zu analysieren und die unterschiedlichen Rollen zu erkennen. Sie lernen Verhandlungstechniken kennen und können gemeinsam mit den Betroffenen Lösungsszenarien entwerfen und umsetzen. Sie erhalten Instrumente und Methoden, um mit belastenden Situationen umzugehen.
Inhalt
Konfliktarten und -formen, Analyse von Konflikten, individuelle und kollektive Konflikte gewerkschaftlich bearbeiten, Druck aufbauen, Rollen in Konflikten, mögliche Lösungsszenarien, Verhandlungstechniken, Umgang mit belastenden Situationen
Hinweis
Teil des Lehrgangs für Gewerkschaftssekretärinnen und Gewerkschaftssekretäre
Nutzen
Die Teilnehmenden
·kennen verschiedene Konfliktarten und -formen
·können Konflikte analysieren und zwischen individuellen und kollektiven Konflikten unterscheiden
·lernen Verhandlungstechniken kennen und anwenden
·können gemeinsam mit den Betroffenen Lösungsszenarien entwerfen und umsetzen
·kennen Instrumente und Methoden, um mit belastenden Situationen umzugehen